Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Studie zum Thema Einsamkeit

Hallo ihr Lieben,

meine Forschungsgruppe von der Medical School Hamburg befasst sich zur Zeit mit dem immer häufiger auftretenden Thema Einsamkeit. Dazu haben wir eine kleine empirische Studie ins Leben gerufen zu der ich euch gerne Einladen möchte. Es dauert in der Regel nur 10 Minuten und ist selbstverständlich absolut anonym.
Für eure Teilnahme bin ich euch sehr dankbar. Zu dem Fragebogen gelangt ihr über folgenden Link:

https://ww2.unipark.de/uc/ms-18060901/017a/?a=

Liebe Grüße

Kommentare

  • Es kommt ja immer mal wieder vor, dass wir hier um die Teilnahme an irgendwelchen Studien gebeten werden. Leider erfährt man hinterher nie etwas über die Ergebnisse.

    Warum ist das eigentlich so?
  • edited Juni 2018
    Ich frag mich, wie die Antworten gewertet werden. Wenn man nur in Foren für Introvertierte oder derartiges solche Fragen stellt, ist das Ergebnis ziemlich einseitig.
    Welchen Sinn haben diese Fragen? Wie geschrieht die Auswertung und wo kann man sich über das Ergebnis erkundigen?
  • edited Juni 2018
    Moin, du hast recht, wenn nur hier Daten erhoben werden würde, wären die Ergebnisse sehr einseitig. Je nach Thema der Froschung kann das auch Sinn machen und erwünscht sein. Ist hier nicht der Fall. Der Link wurde auch über andere Kanäle (z.B: Facebook, Studentengruppen) verbreitet. Mir ging es darum zusätzlich Menschen zu erreichen die sich einsamer fühlen um einfach auf der Seite Teilnehmer zu finden.
    Das man das Thema vorher nicht genau mitgeteilt bekommt ist dadurch begründet, das die Teilnehmer nicht vorgeprägt werden sollen. Soweit es geht sollen sie über den Gesamtzusammenhang nicht bescheid wissen um Antowrttendenzen zu vermeiden und etwaige subjektive "Vorprägungen" zu verhindern.
    Das die Ergebnisse dann später nicht erscheinen ist natürlich schade und liegt in der Regel daran, dass die Forschenden sich dann nicht mehr die Mühe machen diese in Foren wie diesen zu veröffentlichen. Manchmal hängt es natürlich auch daran, dass sie im Auftrag von Verlagen etc arbeiten und die Forschungsergebnisse nur gegen bezahlung zu erhalten sind.
  • @Morissey

    „Mir ging es darum zusätzlich Menschen zu erreichen die sich einsamer fühlen um einfach auf der Seite Teilnehmer zu finden.“

    Kann ich aus dieser Aussage schließen, dass du vermutest hier Menschen zu finden, die sich einsamer als andere fühlen?

    Wie kommst du darauf?

    Gerne auch mal alleine zu sein bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass man einsam ist.
  • @ Ina
    Irgendwie scheint das Weltbild fast immer so zu sein, dass Introvertierte wohl immer einsam sein müssen. Das der Horizont derer jedoch anscheinend begrenzt durch deren eigener Meinung ist, merken die Leute gar nicht. Ist halt anders als deren Weltbild und somit für diese falsch. Dummes Denken, meiner Meinung nach!

    @Morissey
    Nun, ich bin ein Mensch der sehr introvertiert, jedoch nicht einsam ist.
    Im Gegenteil, ich genieße die Zeit des Alleinseins sehr.

    "Manchmal hängt es natürlich auch daran, dass sie im Auftrag von Verlagen etc arbeiten und die Forschungsergebnisse nur gegen bezahlung zu erhalten sind. "
    Ähm... momenta mal!
    Ihr verlangt von den Teilnehmern, dass sie ihre Zeit kostenfrei für eure Umfrage investieren und dann sollen diese für die Ergebnisse bezahlen?
    Ganz milde ausgedrückt... ich glaub es hackt!
  • @ Ina: Ich hatte die Vermutung hier Menschen zu finden die einsamer sind, ja. Mir geht es nicht darum dies zu bewerten. Einsamkeit und allein sein kann durchaus selbsgewählt sein, dessen bin ich mir bewusst. Bin ich selbst nicht selten und eigentlich auch ganz gerne. Introvertiertheit und Einsamkeit werden allgemein eben in Verbindung gebracht, den Gedanken hatte ich nicht als erster. Ich wollte hier jedenfalls niemandem auf den Schlips treten. Wie gesagt es geht nicht darum Einsamkeit als solche zu werten.

    @ Jano: Es ist manchmal so, dass es aus solchen Gründen so ist wie beschrieben. Und ja Forschung ist immer auf die freiwillige und ehrliche Teilnahme von Menschen angewiesen. Und ja manchmal! ist es so, dass es die Ergebnisse als solche nicht direkt wieder zu den Teilnehmenden, zurück schaffen...Auf indirektem Weg in Form von Zeitschriften (Spiegel, Geo, Spektrum der Wissenschaft, Brigitte u.v.a.m) finden sie ihren Weg ja dann doch in die Öffentlichkeit, da sich die Autoren der genannten/bekannten Zeitschriften eben auf diese Forschungen stützen.

    Ich kann die Ergebnisse hier gerne online stellen wenn ihr das wünscht. Ich habe da kein Problem mit und auch keine Konflikte.
  • @Morissey
    "Ich kann die Ergebnisse hier gerne online stellen wenn ihr das wünscht. Ich habe da kein Problem mit und auch keine Konflikte."

    Find ich gut und würde mich freuen :)
  • Hallo,

    manchmal ist eine Einsamkeit besser als eine Zweisamkeit glaubt mir

    LG Tarkan17
  • @Tarkan17

    Hi,

    warum?

    LG Jano
  • Moin,

    "Das die Ergebnisse dann später nicht erscheinen ist natürlich schade und liegt in der Regel daran, dass die Forschenden sich dann nicht mehr die Mühe machen diese in Foren wie diesen zu veröffentlichen"

    Jetzt ist mir der gleiche Fehler doch glatt auch unterlaufen. Wir sind mit den damals erhobenen "kleinen Forschungsarbeit" fertig.
    Thema war damals einen Zusammenhang zwischen Einsamkeit und Autoritarismus (als Persönlichkeitsmerkmal, nicht so sehr politische Meinung) zu untersuchen.

    Da ich ja angeboten hatte die Studie zur Verfügung zu stellen, ich sie aber hier nicht hochladen kann, biete ich an das gerne via PN zu ermöglichen.

    Liebe Grüße
Sign In or Register to comment.