Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Hallöchen aus Berlin :-)

Hallöchen in die Runde :-)

Hier ist eine Neue :-)

Ich lese mich erst mal ein... alles neu für mich hier :-)

Was kann ich schon zu mir sagen: ruhig, beobachtend, in Gedanken versunken, nachdenklich, die Ruhe liebend, lieber zurückgezogen... hochsensibel... und - introvertiert :-)

Lebe derzeit in Berlin - und mir gehts gar nicht gut damit! Anfangs wars schon toll und ich hab viele schöne Erfahrungen machen können. Habe auch die Gelegenheit bekommen, mich beruflich in die Richtung zu entwickeln, die mir eher liegt... aber nun geht mir diese Stadt ziemlich auf die Nerven!

Werde wohl, sobald es geht umziehen :-)

Na denn werde ich mich hier mal einleben ;-)

Kommentare

  • Herzlich willkommen!
    Als Introvertierter nach Berlin....dazu braucht es Mut ;-)
    Mir reichen schon Besuche dort, länger als 2-3 Tage halte ich Berlin nicht aus.
    Ein Freund von mir ist vor Jahren dorthin gezogen und ich dachte nur: "ohje!"
    Ich brauche das Meer...
    Gruß
  • Willkommen in unserer Runde, wind_und_wellen!

    Dein Nickname läßt vermuten, daß du das Meer magst :)
    Ich wünsche dir sehr, daß du eine gute Lösung für dein künftiges Domizil finden wirst.
    Eine Großstadt wie Berlin stelle ich mir sehr heftig vor für Intros wie uns.

    Schau dich hier in Ruhe um und beteilige dich gern an Diskussionen, die dich ansprechen. Oder mach 'ne neue auf :)

    Viele Grüße, enjoythesilence
  • SanSan
    edited September 2018
    Herzlich willkommen, @wind_und_wellen,

    als gebürtige Berlinerin, die aber seit 10 Jahren in Heidelberg wohnt, kann ich dir nur beipflichten. Berlin ist anstrengend. Ich werde mein olles, hässliches, kaputtes Berlin immer aus vollstem Herzen lieben, aber immer wenn ich da bin, merke ich, wie hart man sein muss, um dort zu leben. So gefalle ich mir nicht.

    Weißt du schon, wo du hinziehen wirst?
  • Hallo und herzlich willkommen im Forum.

    Deine beschriebenen Eigenschaften kennen wohl die meisten von uns :-)
  • Lieben Dank für Eure Willkommensgrüße :-)

    Ja, der Umzug nach Berlin war schon ein Wagnis - aber das Ruhrgebiet davor war auch nicht besser ;-)

    Berlin ist schon eine tolle Stadt - unendlich viele Möglichkeiten. Was einem aber auch zum Verhängnis werden kann ;-)

    Und ja, man/frau braucht ein dickes Fell und Ellenbogen... und man sollte Geräuschunempfindlich sein...

    Nunja, zum Glück bin ich bald in der Lage, meinen Wohnort zu verlagern.

    Jepp - ans Meer wäre toll. Liebend gerne die Nordsee :-)
    Die kenne ich schon von Klein auf aus den Ferien :-)
    Wasser ist mir auf jeden Fall wichtig! Und wenns geht keine tropischen Temperaturen :-)
  • Was gibt es sonst noch zu mir zu sagen?

    Ursprünglich Betriebswirtin von Beruf - aber dafür bin ich nicht "hart" genug... mit Zahlen kann ich super-gut umgehen... doch das allein machts ja nicht aus ;-)

    Daher schwenke ich derzeit um und mach noch mal ne Ausbildung - zur Physiotherapeutin. Stehe kurz vorm Examen und habs also bald geschafft :-)

    Hobbies: draußen in der Natur laufen (joggen) gehen - gerne lange und viele Kilometer, das macht den Kopf so schön frei :-)
    Dann fotografiere ich sehr gerne, komme aber derzeit mangels Zeit viel zu selten dazu :-(
    Ebenso mit dem Tango Argentino, den ich hier in Berlin kennen lernen durfte - passt derzeit auch nicht ins Zeitkontingent... und, noch viel entscheidender: ich such noch nen passenden Tanzpartner. Richtig: gerne auch einen introvertierten, ruhigen, achtsamen :-)

    Wofür interessiere ich mich sonst noch?
    Beruflich und privat habe ich viel mit Qigong, Meditation, Taijiquan, Reiki und Klangschalen zu tun - aber eher bodenständig, weniger esoterisch ;-)

    Hab ich noch was vergessen?
  • edited September 2018
    Hallo wind_und_wellen,
    willkommen im Forum für Introvertierte.
    Schöner Name :)
  • Hallo @Jano :-)

    Lieben Dank für Deinen Willkommensgruß :-)

    Dein Nick-Name gefällt mir :-)
  • Sodele, nun hab ich mich ein bisschen eingelesen und möchte noch was zu meiner Introversion und Hochsensibilität schreiben.

    Wenn ich so in meine Kindheit zurückblicke, war ich schon immer irgendwie "am Rand" und alleine. Aber ich kenne es nicht anders und gehöre vielleicht auch zum Typ Mensch, die damit umgehen kann. Es sogar oft genießt, alleine zu sein.

    Meine Eltern lebten damals auch schon eher zurück gezogen. Wenige Freunde, kaum Besuch.
    Auch unsere Wohnung war ganz am Rand eines kleinen Dorfes - eigentlich sehr abseits. 20 Minuten zu Fuß zum Dorfplatz.
    Der Garten des Hauses direkt am Bodensee - eine ideale Spielwiese für mich für viele Jahre :-)

    Ich liebte es schon damals, stundenlang alleine durch die Felder, Wiesen, Wälder oder eben am See-Ufer entlang zu streunen und meinen Weg zu gehen.
    Oder bei der Nachbarin in der Scheune mit den Katzen spielen :-)
    Oder im Kirschbaum sitzen und die Gegend beobachten :-)
    Auch wenn das Wetter mal schlecht war - alleine in meinem Zimmer war mir nie langweilig. Egal ob malen, Musik hören, was basteln oder spielen... völlig versunken und mit Leib und Seele dabei :-)

    Ja, das ist so eine typische Eigenschaft von mir: tiefsinnig, tiefgründig, ganz und gar. Halbherzig geht nicht :-)

    Als Kind habe ich oft zu hören bekommen, dass ich mich nicht so anstellen soll. Ich sei ja so empfindlich... bestimmte Kleidung konnte und kann ich nachwievor noch nicht auf meiner Haut ertragen.

    Gerüche, Geräusche und Berührungen nehme ich schon immer sehr intensiv wahr.

    Oft bin ich schneller ermüdet und erschöpft als andere und brauche auch viel Schlaf, um erholt zu sein.

    Ich kann mich am besten erholen, wenn ich alleine bin. Oder eben, wenns so richtig schön ruhig ist.

    Musik laut hören und tanzend durch den Raum wirbeln kann ich auch - aber nur sehr selten... was ich auch ein bisschen schade finde... Musik kann mich auch sehr intensiv berühren - aber ich hab so meine Schwierigkeiten mit der Lautstärke :-(

    Wann habe ich entdeckt, introvertiert zu sein? Ich glaub, der Begriff ist mir das erste mal in der Schule begegnet - im Grundkurs Psychologie. Aha, soso... ah, jetzt hat "das Kind einen Namen" :-)

    Und die Hochsensibilität? Das hat ein bisschen gedauert... vor ca. 7 Jahren ist mir ein Zeitungsartikel begegnet, der mir die Augen geöffnet hat. Kurz davor war ich in einer persönlichen Krise, weil ich befürchtet hatte, nicht normal zu sein... insofern war es mir eine Hilfe, zu wissen, dass ich halt eben nur ein bisschen empfindlicher bin als viele andere.

    Hinter mir liegen einige Versuche, sich an die Durchschnitts-Welt anzupassen. So zu sein, wie viele andere... hätten meine Eltern gerne gehabt... aber ich stelle fest, dass das nicht gut ist ;-)
  • Hallo,

    ich habe mich auch gerade erst hier angemeldet und erstmal nach Berlin gesucht, um vielleicht auch lokale Gesprächspartner zu finden. Du hast einen wirklich packenden Schreibstil. Daraus solltest du in der einen oder anderen Form etwas machen.

    Ich bin tatsächlich freiwillig nach Berlin gezogen, was aber an der wirklich guten Infrastruktur liegt. So bin ich auch als blinder Mensch in der Lage, problemlos unterwegs zu sein.

    Liebe Grüße
Diese Diskussion wurde geschlossen.