Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Geräusche ignorieren lernen

Hallo liebes Forum,

schon immer fühle ich mich durch Geräusche schnell gestört. Bei mir zuhause ist es zum Beispiel der sporttreibende Nachbar über mir, sind es laute Telefonate, Gespräche im Flur, nächtliche Feiern von Anwohnern und laute Fußgänger vor dem Fenster. In der Öffentlichkeit sind stören mich oft Gespräche, Nase-hochzieh-Geräusche oder Essgeräusche. Soweit es geht versuche ich das auszublenden. Aber ich wohne in der Innenstadt und daran wird sich zu bald nichts ändern. Manchmal habe ich das Gefühl, all den Geräuschen um mich herum gar nicht entfliehen zu können bzw. gar keinen Raum für "mich" zu haben und ganz alleine zu sein. Besonders in Phasen, in denen ich viel zu tun habe, empfinde ich das als sehr anstrengend.
Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um? Wie ignoriert ihr Geräusche von anderen Menschen?

Vielen Dank bereits für Antworten!
Liebe Grüße
Bogenschützin

Kommentare

  • Liebe Bogenschützin, schön, mal wieder von dir zu lesen und wie gut ich das kenne, was du da beschreibst. Für mich gibt es da bisher nur eine Rettung: möglichst dichte InEar-Kopfhörer mit meiner Musik drauf :)

    Für weitere praktikable Antworten und Vorschläge wäre ich jedoch ebenfalls sehr dankbar.
  • Guten Morgen :-) Ich kenn das auch sehr gut, leider.
    Ein Mittel dagegen hab ich leider auch nicht, ich merke nur, dass es mich weniger stresst (und vielleicht sogar es mir weniger auffällt?), wenn ich mich "seelisch satt und zufrieden" fühle. Wenn ich mich hingegen unrund fühle, ist die HS/Hyperakusis/Misophonie tatsächlich omnipräsent und eine Tortur.
  • Mit nachdenken kann ich geräusche sehr gut unterdrücken teilweise stehe ich an einem ort um mich reden menschen ich höre sie zwar aber nehme es nicht war der ganze ort ist in bewegung nur ich stehe dort und alles zieht vorbei
    meist passiert mit das beim nachdenken wärend man so total abwesend auf irgend etwas starrt und sich davon einfach nicht abwenden kann
  • Geräusche gehören (leider) zum Leben dazu... wir selbst "erzeugen" ja auch welche... auch wenn nicht immer für uns hörbar oder eben schon bewusst ausgeblendet... Atmung, Herzschlag, der Fluss des Blutes etc. ;-)

    Ich habe mit manchen Geräuschen auch so meine dicken Probleme. Vor allem die Geräusche, die eine Stadt mit sich bringt...

    Seit der Hörsturzserie ist es sogar noch unangenehmer geworden...

    Ja, einerseits ist die Einstellung zu den Geräuschen auch entscheidend. Fällt die Bewertung negativ aus, dann stört das Geräusch. Das ist die eine Komponente.

    Meine persönliche zweite Komponente: Es kommt drauf an, was jeder einzelne so gewohnt ist und wo die persönliche "Schmerz- oder Leidensgrenze" ist... und die ist wohl bei sensiblen Menschen dementsprechend niedrig.

    Wenigstens habe ich nun für die Nacht und für andere "laute"/störende Geräusche richtig gute Ohrstöpsel gefunden: "Spark Plugs" von Moldex - meine persönlichen Favoriten!

    (Hatte vorher die E-A-R Classic II von 3M - sind auch gut, aber die von Moldex um Längen besser, weil sie viel weicher sind und sich leichter im Ohr platzieren lassen!)

    Und ich freu mich riesig darauf, wenn ich hoffentlich bald diese Stadt hier verlassen kann und in ein deutlich ruhigere Ecke ziehen kann! :-)
  • @wind_und_wellen - das klingt ja schön, ein Umzug in ruhigere Gefilde :-)

    Bei mir ist übrigens auch nach einem Umzug im Vorjahr vieles sehr viel besser und ruhiger geworden.
    Einerseits, weil es tatsächlich gewisse störende Geräusche aus der vorigen Wohnung nun nicht mehr gibt.
    Andererseits, weil ich mich in der jetzigen Wohnung um sovieles mehr zuhause fühle, sodass die Geräusche, die ich hier höre, viel friedvoller in mir wirken. Heimeliger.
  • @zwischen_den_Stühlen

    Ja, so ein Umzug kann doch einiges bewirken und angenehmer machen! Ich freu mich, dass es bei Dir schon geklappt hat!!! Genieß es :-D

    Heimeliger. Zuhause sein. Sich zuhause fühlen :-D

    Danach sehne ich mich noch. Davon träume ich noch.
    Und irgendwann wird dieser Traum auch in Erfüllung gehen.
    Ich brauch noch ne dicke Portion Geduld - und muss auch noch ein paar berufliche Dinge vollenden...

    Und dann kann ich mir Gedanken dazu machen, wohin mein Herz "möchte".
    (Fest steht bisher nur, dass ich von dort, wo ich derzeit lebe, wegziehen werde. Das "wohin" steht noch aus...)

    Auf jeden Fall in eine ruhige Ecke! :-D
  • danke dir @wind_und_wellen :-)

    Ich drück fest die Daumen, dass du auch bald schon glücklich in einem tollen neuen Heim bist!!!
Sign In or Register to comment.