Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Feiern gehen - Gruppenzwang?

Hi,
Mein Name ist Kathi, bin 22 Jahre alt und habe mich hier angemeldet, weil ich zu einem bestimmten Thema den Rat von anderen Introvertierten brauche. Es geht darum, dass eine Freundin von mir mich ständig fragt, ob ich mit feiern gehe und ich habe die letzten Male immer abgesagt, zum einen, weil ich gesundheitliche Probleme habe und zum anderen, weil ich "erst" vor vier Wochen oder so feiern war und ich dann immer eine sehr lange Pause brauche, bis ich wieder feiern gehen kann, weil es für mich sehr anstrengend ist, unter vielen Leuten zu sein. Das kennen sicher einige von euch, oder? Jedenfalls ist diese Freundin jetzt sauer auf mich. Einerseits kann ich es verstehen, weil es wirklich nicht schön ist, wenn einer ständig absagt, andererseits weiß sie, dass ich introvertiert bin und ich nicht jede Woche feiern gehen möchte. Und sie weiß auch, dass ich gesundheitlich ziemlich angeschlagen bin und dass es dauert, bis ich wieder fit bin, ich habe es ihr ganz offen gesagt. Irgendwie fühle ich mich sehr unter Druck gesetzt und weiß nicht, was ich tun soll. Dazu sollte ich erwähnen, dass sie im Gegensatz zu mir extrovertiert ist und vielleicht versteht sie einfach nicht, wie ich mich fühle, auch wenn ich es ihr sage. Normalerweise verstehen wir uns super gut und können über alle Probleme / Tiefs etc. sprechen, aber was das Thema feiern angeht, verstehen wir uns momentan nicht gut. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich hoffe, ich habe nicht zu durcheinander geschrieben und freue mich auf eure Antworten.

Einen schönen Freitag Abend euch :)

Kommentare

  • Sagst du ihr nur Feiern gehen ab, oder auch andere Treffen? Was fehlt dir gesundheitlich?
    Kennst du Vorglühen? So nennen wir es, wenn wir uns vor dem Gang in einen Club bei jemand zu Hause oder in einer Kneipe treffen, um uns einzustimmen. Das sind immer mal kleine oder größere Runden gewesen, lustig, mit viel Gequatsche. Ein Teil zieht dann los zum Feiern bis zum Morgengrauen, ein Teil bleibt evtl. sitzen, andere gehen nach Hause. Je nach Lust und Laune, Zustand oder Pflichten am kommenden Tag. Vielleicht wäre das eine Alternative für euch?
  • Hi @UpInTheSky,

    Feiern gehen zu müssen fand ich auch immer schlimm, aber man will ja auch niemanden enttäuschen. Und gerade wenn es die beste Freundin ist, ist das natürlich nicht leicht. Ich denke du hast recht, und deine Freundin kann gar nicht verstehen, warum man ein Problem mit dem "Feierngehen" haben könnte.
    Ich würde das Thema nochmal mit ihr besprechen. Wenn ihr gerade was nettes zusammen macht, dann nochmal ganz klar sagen: Du, ich möchte nochmal darüber sprechen, dass ich nicht gerne feiern gehe. Und dann kannst du ihr nochmal deine Gründe nennen.
    Man muss keinen Spaß am feiern gehen haben und man muss es auch nicht Freunden zu Liebe tun. Man hat ja in der Regel noch genug andere schöne Dinge, die man gerne zusammen macht.

    Hannah
  • Ich finds schlimm, dass immer wir Intros uns rechtfertigen und entschuldigen "müssen".
    Vielleicht kannst du deiner Freundin klar machen, dass du feiern gehen nicht magst und das nicht persönlich gegen SIE gemeint ist und sie das gerne machen kann, wenn sie dazu Lust hat. Letztendlich würde ich sie an deiner Stelle auch darum bitten, meine Bedürfnisse und meine Entscheidungen zu akzeptieren und respektieren. Wenn sie das nicht kann, dann ist sie keine gute Freundin, sorry. Ich weiß, in vielen Köpfen herrscht immer dieses "lieber schlechte Beziehungen als gar keine Beziehungen" vor, aber ich wünsche jedem, der so denkt, dass er genug Selbstliebe entwickelt, sich von Leuten zu distanzieren, die Ansprüche an einen stellen und einen nicht man selber sein lassen.
  • Hallo Kathi,
    das klingt ja alles sehr kurios. Einerseits versteht ihr euch scheinbar gut, könnt über alles ("hochs und tiefs") reden - andererseits verlangt sie von dir Feiern zu gehen. Vielleicht wünscht sie sich etwas bestimmtes von dir an solchen Abenden?! Zieht ihr dann "nur" zu zweit los? Fehlt ihr also ohne dich die ...ähem... "Wingwoman" oder so etwas? Möchte sie nicht alleine gehen? Hat sie sonst niemanden? Vielleicht solltet ihr mal darüber sprechen und vorsichtig nach versteckten Motiven/Wünschen suchen. Ohne, dass die Karten auf dem Tisch liegen, lässt sich nicht offen sprechen geschweige denn eine Lösung finden!

    Letztendlich, was dich angeht, kann ich San nur zustimmen. Du kannst offensichtlich nicht diese Art von Freundin für sie sein und das sollte sie akzeptieren. Du hast andere Stärken, die du ja selber auch ausdrückst und damit andere Arten und Weisen als Freundin für sie da zu sein. Eigentlich kenne ich das auch nicht anders: man hat seine Leute fürs feiern und andere für tiefsinnige Gespräche unter 4 Augen - da muss es keine Schnittmenge geben.
  • @Ashrok "da muss es keine Schnittmenge geben"
    Tolle Formulierung! Ich denke, du hast recht. Man isst ja auch Brokkoli für die Vitamine und Brot, um satt zu werden. Man kann nicht erwarten, alle sozialen Bedürfnisse von einer einigen Person erfüllt zu bekommen. Dann bräuchte man wohl einen Klon seiner selbst, der das erledigt :D

    (sorry an Brokkoli-Hasser. Ich stehe zu meinem Brokkoli.)
Sign In or Register to comment.