Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Ein herzliches Hallihallo in die Runde …

Viele Male schon bin ich dieses Forum gestoßen, wenn ich mich mal wieder intensiver mit mir auseinandergesetzt habe. Da habe ich immer interessiert verfolgt, wie andere Menschen hier aus dem Forum mit dem Leben in einer doch eher extrovertierten Welt umgehen. Irgendwie war dann aber immer irgendwas, warum ich mich nicht auch angemeldet habe. Naja, jetzt hab' ich's ja geschafft und stelle mich mal vor.

Ich bin 28 Jahre alt und lebe im Ruhrgebiet. Auf mich treffen viele typische Eigenschaften von introvertierten Menschen zu, trotzdem habe auch die eine oder andere extrovertierte Seite an mir. Ich brauche definitiv viel Zeit für mich selbst, um meine Energiereserven aufzuladen, die ich für die alltäglichen Dinge so brauche. Ich unternehme aber auch gerne was mit guten Freunden, alber dann auch gerne mal rum und bin für jeden Spaß zu haben.
Nur große Gruppen und zu viele Reize bringen mich jedes Mal an meine Grenzen. So richtig abfeiern und Partymachen war noch nie meins. Auf der Tanzfläche alles geben: Für mich jedes Mal Horror (Ich mache das dann nur den Leuten zu Liebe, mit denen ich dann unterwegs bin). Ich bevorzuge da lieber einen tollen Abend mit engen Freunden.

Vielleicht ist es für den einen oder anderen auch interessant zu wissen, was ich überhaupt beruflich mache. Na, wer errät's? Richtig, ich bin Lehrer, arbeite aber zur Zeit an einer Uni als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Ja, es gibt unter uns auch Intros, ich habe aber bisher noch nicht so viele kennenlernen dürfen, sind irgendwie nicht so häufig. Durch meine Arbeit an der Uni habe ich mich selbst noch einmal viel besser kennengelernt. Ich habe bisher auch jene Erfahrungen machen müssen, die viele von euch hier auch berichten (Ich wäre ein arroganter Mensch, weil ich so distanziert wirke und wenig von mir erzähle blablabla). Wer mich aber richtig kennt, weiß, dass das Quatsch ist.
Diese ganzen Erfahrungen haben mich wirklich vorangebracht mich so anzunehmen wie ich bin. Früher dachte ich, dass das doch nicht normal sein kann. Andere Menschen machen es doch vor was cool ist und wie man sein Leben leben muss. Ich war ziemlich unsicher und zurückhaltend. Der Weg zu dem Menschen, der ich heute bin, war hart und es gibt auch noch die eine oder andere Sache, an der ich arbeiten muss. Aber hey: Ich halte mir immer vor Augen, was ich bisher alles so geschafft habe und was wäre das Leben ohne Herausforderungen?

So, jetzt ist das doch alles etwas länger geworden, als ich gedacht hatte. Ich muss mal schauen, wie ich mich in nächster Zeit hier aktiv einbringen kann. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf einen anregenden Austausch mit Gleichgesinnten.

Kommentare

  • Ein freundliches Hallo zurück.
  • @kleinerheld,

    so wenig los hier! Dabei hast du dich echt ausführlich und gut vorgestellt :)

    Die Ironie mit der Arroganz: "Hey! Du verhältst dich nicht so, wie ICH es möchte, täuscht nicht vor, MICH zu mögen oder gibst dir die Mühe, MICH zu unterhalten - ICH finde, du bist arrogant und selbstbezogen!"

    Schön, dass du da schon ein wenig Einsicht erlangt hast. Viele von uns machen diesen gedanklichen Schritt zu spät oder nie, der sie aus der Angst und Unsicherheit herausholt :/

    Liebe Grüße
  • Hihihi ich musste bei "Na, er errät's? Richtig, ich bin Lehrer" gerade an meinen Physiklehrer in der Oberstufe denken. Meine Freundin und ich nannten ihn "Master of the Lückentext", weil er gerne Sätze an Schüler als auszufüllenden Lückentext formulierte.
    "Licht hat sowohl ________ (Wellen-), als auch _________(Partikel-) Charakter."
    Nur weiß man natürlich beim ersten ____ noch gar nicht, worauf der Lehrer mit seinem Satz insgesamt hinauswill und glotzt als kollektive Schülerschar etwas entrückt zurück.
    Störte ihn nicht, Physiklehrer haben selber eine furchtbar putzige, konstant entrückte Art, da ergänzten wir uns gut.

    Mit anderen Worten: _________(herzlich) Willkommen im ______ (Forum)!
  • @San
    wie geil xD Da kann ich nicht mithalten, ich bin aber auch kein Physiklehrer ;) Wobei, mit Mathe bin ich da vermutlich auf eine andere Art und Weise speziell. Man muss einfach einen kleinen Schaden haben, Mathe studieren und unterrichten zu wollen ;)

    @Wanderlust_Introvert
    Stimmt, ist irgendwie nicht so viel los, wobei so aktiv war ich ja seit meiner Anmeldung auch nicht. Ich habe irgendwie nie die Zeit gefunden, mich mal etwas ausgiebiger mit dem Forum zu beschäftigen. Werde mich aber bessern, versprochen ;)
Sign In or Register to comment.