Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Erfahrungen im Online Dating?

Moin.

Ich habe mir doch tatsächlich vor einigen Wochen Tinder heruntergeladen. Wie zu erwarten, bin ich bereits genervt und doch fasziniert (das ist generell meine Reaktion auf die meisten Dinge in meinem Leben). Mich würde interessieren, wie viele von euch sich schon ans Online Dating gewagt haben und ob es sich gelohnt hat oder nicht.

Liebe Grüße

Kommentare

  • Hallo,
    ich habe 2 Jahre online-Dating gemacht. Ein Jahr lang auf einer kostenpflichtigen Plattform, was mich auch sehr gefrustet hat. Dann noch 1 Jahr auf einer kostenfreien Datingseite, der ich sehr skeptisch gegenüber stand. Eigentlich wollte ich mich schon abmelden, habe mir dann aber gesagt, dass ich dann erst recht niemanden kennenlernen werde. Gut, dass ich es nicht gemacht habe. Ein paar Monate später habe ich meinen heutigen Ehemann kennengelernt :-).
  • @Taikyoku,

    danke für Deine Antwort. Macht ja ein bisschen Hoffnung :D

    Fiel es Dir leichter, den Kontakt erst einmal per Text herzustellen?

    LG
  • Interessantes Thema. Ich selber habe vor einigen Monaten angefangen, die Partnersuche wieder aktiv anzugehen, da ich das die letzten Jahre habe schleifen lassen. Irgendwie brauchte ich die Zeit für mich. Ich bin aktuell bei zwei kostenpflichtigen Anbietern angemeldet. Die Kontaktaufnahme fällt mir mittlerweile recht leicht, zumal man als Mann beim Online-Dasing wirklich sehr, sehr aktiv werden muss. Sprich: Wenn ich niemanden anschreibe, passiert nichts und wirklich hoch ist die Resonanz insgesamt auch nicht. Beim Anschreiben hat man ja alle Zeit der Welt (naja nicht ganz wegen der ganzen "Konkurrenz") und wenn das Profil der Auserwählten halbwegs gut gestaltet ist, finde ich da immer was, wie ich schnell Kontakt herstellen kann.
    Das mit der Partnersuche bei Introvertierten ist schon eine spannende Sache.
  • @Wanderlust_Introvert: Ja, für mich war es einfacher über online-Dating Kontakt aufzunehmen als im real life.
  • Hi in die Runde!
    Wie Taikyoku habe ich die gleiche Erfahrung mit Onlinedating gemacht. Über eine kostenpflichtige Plattform habe ich meinen Lebensgefährten kennen gelernt. Das hatte ich ca. 1 Jahr gemacht und bin dabei sehr interessanten Menschen begegnet.
  • Nicht unbedingt Online-Dating aber online-Freunde-finden, falls das auch zählt? Es funktionierte auf jeden Fall auf dieselbe Art wie Tinder, hieß nur Bumble.
    Ich fand es letztendlich irgendwie spannend, die Leute anzukucken und auch schön, wenn ein Match entstand, aber beim Anschreiben kam ich mir sehr unter Druck gesetzt vor (bei Bumble laufen Matches nach einer Weile aus, also muss man was schreiben und ich habe JEDES Mal die Unterhaltung eröffnet oder es entstand einfach keine und die Matches verfielen).
    Mit einer habe ich mich zum Pilates angemeldet und davor einen Kaffee getrunken. Das war nett, aber es blieb bei dem einen Kaffee und dem einen Pilates-Kurs.
    Mit einer weiteren schrieb ich eine Weile und musste sie dann ziehen lassen, weil sich herausstellte, dass ich ihre Beziehungsprobleme (und psychischen) nicht für sie tragen kann und will.

    Bei 90% kam dann einfach nach und nach keine Antworten mehr.
    Was frustrierend ist, weil man sich dann direkt selber infrage stellt. Bin ich lästig? Bin ich zu steif gewesen? Zu locker? Zu langweilig? Ich hab mir echt Mühe gegeben, aber wenn das nicht gut genug war, dann ist mein Bestes ja nicht wirklich was wert? Zumal, wierso hat die das schon so schnell entschieden, dass sie mich nicht mag? Wir haben noch kaum miteinander kommuniziert!
    Das geht auf Dauer ziemlich ans Selbstbewusstsein.
    Danach hab ich mich wieder abgemeldet.
  • Vielen Dank für die Antworten! Einerseits schön zu hören, dass es gelingen kann, andererseits verstehe ich aber @San auch sehr gut, da die Kommunikation doch manchmal grundlos abbricht.

    Ich denke, ich bin schon etwas abgestumpft, weil ich mir bei Nicht-Antworten oder Gesprächsabbrüchen schon gar nichts mehr denke. Ist dann so. Aber die Kommentare hier halten mich zumindest erst einmal davon ab, die App wieder zu löschen :D

    Liebe Grüße
  • Genervt & fasziniert :D sehr schöne Kombi.

    Aber ja, so habe ich Dating-Apps auch empfunden. Wahnsinn, wie viele verschiedene Menschen man in kurzer Zeit "kennenlernen" kann. Vor allem solche, mit denen man sonst wohl nie ins Gespräch gekommen wäre. Aber auch anstrengend dann die raus zu filtern, die wirklich auf meiner Wellenlänge sind.

    Am Ende überwog dann doch das genervt sein ;D einfach weil doch der Fokus zu sehr auf dem Äußeren lag aber ich wünsche dir viel Glück weiterhin.
  • @soultattooed ,

    vielen Dank :D Ich denke, ich bleibe noch eine Weile dabei, allein schon, um sagen zu können, ich hätte es ja versucht, aber es hat nicht geklappt.

    LG

  • Ach, Du willst sagen koennen "Es hat nicht geklappt".
    ;-D
  • @spaziergaenger

    Klar, wenn Freunde und Familie dann mal wieder nerven/Sprüche machen, kann ich problemlos sagen "Habe alles versucht" :D
  • Trial and Error ;D verstehe
  • @wanderlust_introvert
    Du weißt aber schon, dass sich nach 3 Tagen noch keine neue Beziehung heraus kristallisieren kann... oder? *lächel*

    Gib Dir Zeit! Auch dabei. Tinder hab ich nicht gemacht, aber 2 Jahre 3 verschiedene kostenpflichtige. Mir würde das "so kennen lernen" besser gefallen, aber es ist immer schwieriger und mit Anhang nicht leichter. Man ist ja auch keine 20 mehr.
    Aber es gab wirklich nette Begegnungen.

    Noch einmal zu Dir, wenn Du Dir soetwas wünscht, dann hast Du recht, Du musst aktiv werden.
    Wenn Du schreibst, bitte schau, ob Dir das gefällt, was geschrieben wurde und sei nicht so doof, wie die die nicht absagen... Höflichkeit kommt immer noch an. Und manchmal gibt es eine 2 Chance.
    Und Deine bisherige Erfahrung darin tut mir wirklich Leid!

    Und: Schreiben, ja, kannst Du... dabei erkennst Du bestimmt gleich, ob ihr auf einer Ebene seid, aber lieber nicht zu lange warten mit dem persönlichen Treffen. Ich bin eher der Typ, passt die "Chemie"?
    Und wenn es nur auf einen kurzen Kaffee ist. Oder Park... Hund ausführen, dann kann man hinterher laufen und muss sich weniger unterhalten. Sorry, sollte nicht böse sein. Wäre aber ein gutes Gesprächsthema.

    Hm.... und die Frage ist, ob Du bei Tinder so gut aufgehoben bist. Feste Beziehung gesucht oder eher Freundschaft+ und es gibt mittlerweile noch so viele...

    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!!! Das Du für Dich, das passende Gegenstück findest!!!!!
    Sorry, wenn es etwas abgehackt klingt, Muss nun schlafen...

    Und wie wäre sonst eine Alibi Freundin für die Familie?
  • @Nikki,

    erst mal danke für die Antwort. Allerdings hast du glaube ich meine Aussagen hier etwas negativer interpretiert, als sie sind. Das kommt von meiner Art, keine Sorge, das passiert öfter :D

    Ich wollte wirklich einfach nur mal reinhören, wie es anderen Intros damit so geht. Ich habe mich eher nicht in dem Glauben angemeldet, die große Liebe zu finden. Es ging mehr darum, sich nicht zu sehr zu verkriechen bzw. auszugleichen, dass es im Moment ja etwas schwieriger ist, jemanden kennenzulernen.

    Das war also etwas lockerer gemeint, als ich es geschrieben habe. Meine Familie ist auch total entspannt, aber doofe Sprüche gehören halt dazu (=Liebe) und so kann ich etwas entgegnen. Außerdem ist es wie gesagt hauptsächlich faszinierend, wie sich Menschen auf so einer Plattform präsentieren - einige packen zwei Bilder rein und keine Beschreibung, andere schreiben viel, haben aber achtzig Filter im Gesicht, wieder andere Matchen&Schweigen. Letztlich kommt alle paar Tage eine halbwegs interessante Konvo zustande und das reicht, um die App nicht zu löschen.

    Hoffentlich äußern sich noch ein paar mehr Leute hier, denn die Erfahrungen sind ja sehr unterschiedlich :)

    LG
  • Hihi ich wusste gar nich, dass du Troll-Tendenzen hast, @wanderlust_introvert! ;P
    Hast du eigentlich ein Hobby und gibt es dafür Plattformen, auf denen du dich noch umschauen kannst? Vielleicht finden sich da auch interessante Persönlichkeiten und man hätte immerhin schon mal ein gemeinsames Thema.
    Bei Bumble gab es glaub ich auch die Möglichkeit, Hobbies anzugeben. Es gab feste Einträge im Stil von "Ausgehen" "Sport" "habichvergessen" oder "alles Mögliche". Öhm. Okay. Schwammiger sind nur die Formulierungen eines Politikers. Menschen meiner Wellenlänge ahoi! Kann ja so rum nur klappen!
  • @san,

    trollen würde ich das eher nicht nennen :D Ich bin ja nicht darauf aus, falsch verstanden zu werden, ich hab nur einen Knall, den nicht alle mögen. Gerade in Schriftform kann das noch schwieriger werden.

    Über Bumble hatte ich auch nachgedacht, aber die kostenlose Version kommt bei vielen nicht so gut an, also habe ich es erst mal gelassen.

    Um mich ernsthaft umzusehen, fehlt mir absolut die Motivation. Die Wege kenne ich, der Antrieb fehlt. Wie gesagt, ich bin vor allem neugierig, wie es andere so erleben, wenn sie online unterwegs sind :)

    LG
  • Ich hatte anno 2013 erfolgreich online eine Partnerin gefunden, was ca. 3.5 Jahre hielt. Seither habe ich es mehr oder weniger motiviert wieder mit kostenlosen oder -pflichtigen Datingseiten probiert. Ab und zu entstanden daraus Dates, bisher aber nichts Erfolgreiches. Gerade in der Schweiz ist die Auswahl auch eher eingeschränkt, man hat quasi nur die "grossen", bekannten Seiten. An sich wäre g33kdating.com interessant für Leute wie mich, aber allzuviele aktive Schweizerinnen gab es bei meinem letzten Besuch nicht.

    Aber wenn ich ehrlich bin, steht auch mir die Motivation immer etwas im Weg. Eine gewisse "Einsamkeit" ist zwar da, aber es gibt so viel, was mir am Singledasein gefällt...
  • Hey,

    meine Erfahrungen sind (zum jetzigen Stand :D) ziemlich positiv was das Thema angeht. Ich habe meine "Herzdame" online kennengelernt - das war vor etwa fünf Jahren. Jetzt leben wir zusammen, ich habe in Ihr einen Gegenpart gefunden, welcher mein "ich" echt weiterentwickelt hat, mir Halt und Sicherheit gibt - mich natürlich aber auch zur Weißglut bringen kann :D

    Ich glaube online ist das nicht viel anders als offline. Es gehört immer ein bisschen Glück dazu, dass die richtigen Zwei gerade am richtigen Ort sind. Mir fiel online die Kontaktaufnahme aber eben um einiges leichter. Tinder war allerdings nie meins.
    Das wichtigste ist meiner Meinung nach, immer man selbst zu sein und sich keinen Druck zu machen. Aber auch offen zu sein - nicht eine exakte Vorstellung davon haben wen und was genau man sucht. Klar, gewisse Dinge gehen oder eben nicht, aber manchmal steckt hinter einem Tinder-Foto (und eben drum find ich Tinder irgendwie doof) viel viel mehr, als man je denken würde.
Sign In or Register to comment.