Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Partner finden als Intro

Hallo Introvertierte!:)
Bisher ab ich immer nur ab und zu mal gelesen, was hier so im Forum geschrieben wird, aber jetzt habe ich beschlossen auch mal selbst aktiv zu werden! Ich bin 25 Jahre alt (m) und introvertiert.
Ich möchte direkt mit dem Thema starten, das mich in meinem Leben am meisten beschäftigt. Ich hatte noch nie eine Beziehung geschweige denn habe ich (oder hatte ich je) ein aktives Dating-Leben. Ab und zu treffe ich mal auf Personen in meinem Alter, denen es ähnlich geht, aber das ist schon eher die Ausnahme. Ich fühle mich als Dauersingle manchmal wie ein Aussätziger. Einerseits fühle ich starken gesellschaftlichen Druck, dass es von mir erwartet wird, eine Beziehung zu haben. Es ist aber nicht nur der gesellschaftliche Druck, sondern ich mache mich persönlich auch oft dafür fertig. Trotz eines guten Freundeskreises fühle ich mich oft einsam. Ich hatte noch nie eine Person, mit der ich mein komplettes Leben teilen konnte und desto älter ich werde, desto mehr nagt das an mir.
Meine Freunde sagen mir oft, dass ich eigentlich gut aussehen würde und keine Probleme haben sollte, mal jemand kennenzulernen. Das macht mir persönlich die Sache aber nicht einfacher, im Gegenteil macht es mir nur noch mehr Druck. Ich frage mich dann, woran es liegt, dass ich einfach niemanden kennenlerne. Ich denke wirklich viel darüber nach und es zieht mich in manchen Zeiten schon arg runter. Ich habe es auch schonmal mit Online-Dating versucht, aber da habe ich auch gnadenlos versagt. Ich bin nicht besonders gut darin mich zu profilieren, ich habe keine coolen Urlaubsbilder oder lustigen Sprüche parat, um ein ansprechendes Profil zu erstellen. Und mit der Schnelllebigkeit des Online-Datings bin ich auch nicht klargekommen. Ich schaue manchmal einen ganzen Tag nicht auf mein Handy und ich habe das Gefühl, wenn ich einer Person nicht innerhalb von zwei Stunden antworte, ist sie schon direkt abgesprungen und auf eine andere Person fokussiert. Auch der Small-Talk, der am Anfang vom Online-Dating immer notwendig ist, liegt mir nicht so wirklich. Eigentlich träume ich davon, mal eine Person kennenzulernen, die genau so ist wie ich (also genau so introvertiert). Ich habe jedoch das Gefühl, dass die meisten Personen da anders sind. Meine Freunde, die eher extrovertiert sind, sagen mir manchmal, dass sie nicht verstehen würden, warum ich so bin (was ich ihnen nicht böse nehme, ich habe sie trotzdem gerne).
So, viel Geschwafel meinerseits, irgendwo muss ich es ja dann doch rauslassen ;). Ich weiß gar nicht, was ich mir von diesem Post hier erwarte, aber ich freue mich auf jeden Fall, jetzt ein Teil vom Introvertierten Forum zu sein!

Kommentare

  • Hallo @Theki,

    es gibt durchaus Online-Plattformen, gerade für den deutschen Raum, die auf Introversion und Hochsensibilität eingehen.

    Meinen Partner habe ich übrigens auf einer extrem oberflächlichen Plattform getroffen - wir haben uns damals, vor über 6 Jahren, beide gewundert, dass wir uns gegenseitig in sinnstiftenden Texten finden konnten ... Wir haben beide die Stecknadel im Heuhaufen gesucht - und tatsächlich gefunden.

    Also, es kann was Gutes dabei rauskommen, selbst, wenn man ohne Smalltalk "ankommen" möchte. Der war in unserem gegenseitigen Herantasten nicht eine Sekunde nötig ... Ich weiß allerdings, dass ich großes Glück hatte ...

    Dieses wünsche ich Dir hiermit ebenso!
    Liebe Grüße!
  • Hallo @Theki,

    grundsätzlich kenne ich viele der von dir geschilderten Situationen ebenfalls.
    Auch wenn es mir nie schwer gefallen ist, jemanden kennenzulernen, wenn ich es "darauf angelegt" habe.
    Diese Personen konnten jedoch die Leere nicht füllen, für die ich sie eigentlich in mein Leben geholt hatte.

    Was ich beim lesen deiner Zeilen glaube herauszulesen, ist dein negatives Selbstbild.

    Für mich fühlt es sich so an, als hast Du keine gute Meinung von dir.
    Kann das sein?

    Meine Erfahrung ist, dass deine Umwelt dir das spiegelt, was Du selbst empfindest.
    Und wenn Du selbst dich nicht magst bzw. interessant findest, wie(so) soll dich dann jemand anders kennenlernen wollen?

    Ich kenne dich nicht und vielleicht liege ich auch komplett daneben, aber ich würde dir empfehlen, an deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten und deinen Fokus auf die Dinge zu legen, die dich im positiven Sinne ausmachen und dich zu dem Menschen machen, der Du bist. Und Du bist einzigartig!

    Mach dir weniger Gedanken, was die Gesellschaft deiner Meinung nach von dir erwartet.
    Das kannst Du nicht wissen.

    Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.
    Der Rest folgt.
    Vielleicht nicht heute und vielleicht nicht morgen -aber er folgt.

  • Hey @Blutsvente,
    danke erstmal für deine Nachricht. Du hast wahrscheinlich recht damit, dass ich ein negatives Selbstbild habe. Dies geht auch stark auf meine Introvertiertheit zurück, da ich mir selber sage, ich müsse interessant oder witzig sein, kurz die Leute unterhalten. Da ich jedoch immer wieder darin bestätigt werde, dass ich das nicht bin, leidet mein Selbstwertgefühl sehr darunter. Ich bin meist eher der, der in der Ecke steht und nicht redet. Ich denke, dass es den meisten Intros so geht. Wahrscheinlich wäre es wirklich ratsam, mein Selbstwertgefühl aus Dingen zu ziehen, die ich auch kann und in denen ich gut bin.
  • Hey @Theki,

    absolut wäre das, aus meiner Sicht (und nur die kenne ich), der beste Weg.
    Klar ist es immer leichter gesagt als getan, aber letzten Endes fängt doch jede Entwicklung mit der Erkenntnis an, dass das aktuell Vorliegende nicht reicht, um zufrieden zu sein.
    Es gibt so viele Unterhalter auf dieser Welt - da brauchts dich nicht zwingend auch noch.

    Sei dir ein guter Freund und nimm den Druck raus.
    Wenn du einen guten Tag und Lust darauf hast, andere zu unterhalten, dann mach es.
    Wenn nicht, dann lass es.
    Aber so oder so: Verurteile dich nicht.
    Vielleicht hast Du so keine riesen Anhängerschaft.
    Die jedoch, die auf dich zukommen sind höchstwahrscheinlich die Richtigen
  • Hallo @Theki,

    dem, was Blutsvente gesagt hat, stimme ich komplett zum, so dass es keinen Sinn hat, das noch mal zu wiederholen. Zum Thema Selbstwert wäre es vielleicht noch interessant, in den Vordergrund zu stellen,was DU Dir von anderen wünscht und nicht nur zu betrachten, wie sie dich sehen könnten und dass du gegebenenfalls nicht ihren Wünschen entsprichst. Diejenigen, die den Wunsch nach einem Unterhalter, der coole Urlaubsfotos postet, hegen, werden wahrscheinlich nicht diejenigen sein, die dir deine Wünsche und Bedürfnisse erfüllen, also für dich interessant bleiben.

    Du musst keinen Unterhalter für andere spielen, von solchen gibt es genug. Ja, es gibt Menschen, die als Unterhalter geboren sind, aber bei vielen steckt dann auch nicht viel mehr dahinter als diese Rolle, in die sie vor anderen schlüpfen.
    Möglicherweise hast du den Vorteil, keine Rolle zu spielen. Ich glaube schon, dass das von anderen, die feinfühlig sind, auch gesehen wird.

    Ich weiß, ich habe gut reden, ich habe selbst keinen Partner. Und selbst keine Ahnung, wo ich noch einmal jemanden kennenlernen könnte.
    Aber mittlerweile bin ich zu der Auffassung gelangt, dass ich lieber keinen Partner habe, als einen, der mich, weil ich bin wie ich bin, oder weil er mit sich selbst so unzufrieden ist, fertigmacht. Vielleicht ist das ja noch ein Ansatzpunkt für dich, besser bis zu der Zeit, bis Du Deine Partnerin kennenlernst, mit dem Alleinsein klar zu kommen. Lieber keinen Partner als den falschen.

    Ich wünsche Dir, dass du bald das Glück hast, jemanden Nettes kennenzulernen!


Sign In or Register to comment.