Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung ist es wichtig, auf das Impressum sowie die Informationen zum Datenschutz hinzuweisen. Hier sind die entsprechenden Seiten: Impressum – Datenschutzerklärung. Außerdem möchte ich auf die Hausordnung des Forums verweisen.

Warum habt ihr euch angemeldet

Hallo meine Lieben!

Ich bin gerade zum ersten Mal auf dieses Forum gestoßen und habe mich gleich angemeldet. Mir ist diese Plattform gar nicht bekannt gewesen, aber ich denke, hier gehöre ich hin. Ich habe mir ein paar Beiträge anderer User durchgelesen und ich fühle mich hier endlich verstanden. Ich fragte mich immer, was mit mir los ist, warum ich so anders bin, z.B. das ich nicht gerne feiern gehe oder auch nicht gerne telefoniere usw.

Ich hoffe, dass es hier zum netten Austausch zu bestimmten Themen kommt und lade euch dazu ein, auch etwas von euch zu erzählen, warum ihr hier seid z.B. oder wann ihr erkannt habt, dass ihr inteovertiert seid.

Lg User26 (weiblich, 17 Jahre alt)

Kommentare

  • Hey, Herzlich willkommen bei uns!
    Das Gefühl kennen viele hier. Ich denke, letztenlich haben die meisten sich aus genau dem Grund angemeldet. Sie haben sich endlich nach all den Jahren endlich wiedererkannt und gemerkt, "es gibt noch andere wie mich!"

    Nach der Erkenntnis, "es gibt noch andere wie mich" kommt (zumindes bei mir) hier im Forum zudem noch die Erleichterung "und sie wissen es!"
    Ich hab "draußen" schon Intros getroffen, seitdem ich weiß, dass ich Intro bin, mit denen ich mich verbunden gefühlt hab, einfach nur aus dem platten Grund weil wir beide Intro waren und ich der Meinung war, das müsste doch eigentlich ne Basis geben können.
    Gibts aber oft nicht. Oft ist den Leuten schnurzegal, dass oder ob sie Intro ist. Das finde ich dann gleichermaßen schade und beeindruckend. Schade, weil ich persönlich nicht leben könnte, ohne mich jeden Tag ein Stückchen mehr selbst zu entdecken (aber natürlich is da jeder anders) und beeindruckend, weil sie so gar nicht damit zu hadern scheinen, wer oder wie sie sind.

    LG
    San
  • Hallo du!

    Also mir ist das Intro-Sein erst vor ein paar Jahren klar geworden. Ich habe viel darüber gelesen und bei Youtube gab es plötzlich eine Menge Videos von "Betroffenen". Und da merkte ich dann schon wie sehr grade so Situationen, die ich bei mir selbst als "unnormal" empfand auf mich zutreffen.
    Z.B. sich totstellen, wenn's an der Tür klingelt oder nicht ans Telefob gehen wenn man nicht genau weiß wer es ist und was die Person will :D. Oder sich erst auf soziale Veranstaltungen freuen und dann kurz vorher doch keine Lust haben. Oder auf Parties einfach abhauen ohne tschüss zu sagen, weil mein Limit an sozialen Interaktionen plötzlich überschritten ist. Viele andere Leute würden mich auch als schüchtern bezeichnen, aber ich selbst weiß, dass ich 1. einfach gern allein, 2. sehr wählerisch bin bei Leuten mit denen ich meine Zeit verbringe und 3. sehr vorsichtig bei unbekannten bin.

    Naja habe dann etwas gegoogelt und dieses Forum gefunden. Es ist immer wieder erleichternd sich mit Leuten auszutauschen, denen es genauso geht (der Wiedererkennungswert verblüfft mich da immer wieder) :D.
  • @San @Skadi Danke für eure Antworten! Also haben wir eigentlich alle die gleiche Beweggründe gehabt, als wir uns hier angemeldet. Skadi, deine Beispiele kommen mir sehr bekannt vor, vor allem das mit dem Kurz vorher irgendwo wieder absagen. Ich sag schon immer, wenn ich mir was ausmache, dass sich das bald wieder ändern kann. :D
  • Hilfe suchen ist auch noch so eine Sache.
    Die meisten melden sich an, weil sie Hilfe suchen, noch mehr melden sich nach einer kurzen Weile aber dann leider gar nicht mehr, was schade ist.

    Ich weiß, dass ich mich damals ziemlich unwillkommen gefühlt habe und bis irgendwann mal Patrick ein paar Artikel im Blog veröffentlicht hat, welche genau meinen Nerv getroffen haben, woran ich ansetzen konnte, ging es mir sogar noch dreckiger.

    Jemanden antreffen und wenn es nur online ist, von dem man sich im klaren ist, dass diese Person in der breiten Öffentlichkeit auch überall anstößt, ist in so einem Fall viel wert.
    Zugegeben, heute komme ich auch besser mit meinem Wesen klar, schreibe selbst hier auch nicht mehr soviel, weil es andere gibt, die das besser können, aber letztlich darf man zumindest hierzulande schon sehr dankbar dafür sein, dass irgendwer da draußen einen Blog mitsamt Austauschmöglichkeit aufgezogen hat, nur um uns wiederum ein Gefühl der Anteilnahme geben zu können.

    Insofern wünsche ich Dir noch viel Spaß mit dem Blog, mit dem Forum und wer weiß, vielleicht liest man ja auch mal was von Dir.

    Noch ein schönes Wochenende!
  • edited Februar 2018
    Ich fands 2012 ganz schön, dass so ne Introversion Welle begonnen hatte mit Susan Cain, den Time Magazine etc. und da bin ich dann 2013 auf introvertiert reisen gestoßen und dann irgendwann hierher gekommen. Dass ich introvertiert bin, wusste ich schon ewig - ich hab das nie in Frage gestellt, aber doch vieles darauf geschoben.

    Inzwischen find ichs ehrlich gesagt gar nicht mehr so toll, alles auf die Introversion zu schieben bzw. darauf zu reduzieren. Es ist gut und sehr wichtig zu wissen wie man tickt, aber manches hat halt wirklich nichts mit Introversion zu tun, das ist dann eher der andere Pack den man so mit sich bringt. Würde man sich in einem Extraversion Forum tummeln, wären die Themen sicher nicht so viel anders.

    Daher find ich manche Dinge, die mich frühers beschäftigt haben, gar nicht mehr so relevant, aber ich habe mich hier gut eingelebt und entschlossen zu bleiben. ;)
  • @EinNerd "...schreibe selbst hier auch nicht mehr soviel, weil es andere gibt, die das besser können,
    aber letztlich darf man zumindest hierzulande schon sehr dankbar dafür sein, dass irgendwer da draußen einen Blog mitsamt Austauschmöglichkeit aufgezogen hat, nur um uns wiederum ein Gefühl der Anteilnahme geben zu können."
    Hallo lieber EinNerd, dazu muß ich einfach was sagen.
    Deine Beiträge sind für mich eine feste Größe in diesem Blog. Die Haupt-Aussagen stehen auf einem guten und stabilen Fundament, aus meiner Sicht. Hinzu kommt ein gewisser Witz oder trockener Humor, der oftmals durch die eher nüchtern gehaltene Formulierung durchblitzt. Das kannst nur du so und es ist super so und unvergleichbar. Dein Vergleich mit anderen haut einfach nicht hin (ich hoffe, es ist dir nicht peinlich +Punkte zu bekommen) ;-)
    Auch gefällt mir im zweiten Teil des Satzes dass du den "irgendwer da draußen" erwähnst.
    Ich glaube, da sprichst du auch für uns Mit-Blogger ein Dank gegenüber @Patrick aus, und das ist wohltuned und erfreulich. Das war jetzt das Wort zum Sonntag - jetzt ist Schnee schieben dran.
    Gruß von Fanny
  • Warum habe ich mich angemeldet? Sehr gute Frage.

    Wie viele andere hier habe ich habe ich einen ersten positiven Effekt allein mit der Gewissheit gehabt, dass es noch andere wie mich gibt, die so ähnlich Ticken, wie man selbst. Lange Zeit kam es mir echt so vor, als wär ich der einzige Introvertierte auf der Welt. Umso erleichternder war es zu erfahren, dass es noch viele andere gibt. Durch das Lesen von Patricks Blog und viele der Beiträge in diesem Forum habe ich allmählich gelernt meine introvertierten Eigenschaften besser zu akzeptieren und als das zu sehen, was sie wirklich sind, nämlich Stärken.

    Angemeldet und vorgestellt habe ich mich zum einen, weil ich noch nie zuvor die Möglichkeit hatte mich mit anderen Introvertierten auszutasuchen. Vor kurzem habe ich einfach mal das Verlangen gehabt "Dampf abzulassen", also einfach mal von der Seele schreiben, was mich all die Jahre beschäftigt und belastet hat. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig Angst vor Ablehnung gehabt habe, aber die netten Reaktionen auf meine Beiträge haben mich überwältigt. Ich hab mich einfach... verstanden gefühlt.

    Aktuell schreibe ich gelegentlich Beiträge in diesem Forum. Ich finde, dass ich damit etwas gebe, was andere schon vor mir getan haben. Die Gedanken und Erfahrungen von anderen Introvertierten haben mir in nicht so einfachen Zeiten Kraft gegeben, und jetzt sehe ich mich an der Reihe selbst was dazu beizutragen. Wenn auch nur eine Person da draußen meine Beiträge liest und sich danach ein Quäntchen besser akzeptieren kann, dann hat es sich schon gelohnt. :)

    Schönen Abend,
    HappyFeet
  • @User26 Willkommen im Forum!

    Die meisten Mitglieder haben sich hier mit einem Forumspost angemeldet, auf diese kannst du über das Profil zugreifen, wenn du den Vorstellungspost von einer Person lesen möchtest.

    Viele melden sich hier an, weil sie sich mit den Beiträgen identifizieren können. Das ist für mich ein entscheidener Faktor meiner Registrierung gewesen. Andere wiederum melden sich hier an um einen Rat von unsereins zu erhalten und um uns besser zu verstehen.

    Die Meinung, dass andere hier besser schreiben können und demnach weniger schreiben, finde ich den falschen Ansatz. Lese ich ein interessantes Thema und möchte mich mitteilen, dann schreibe ich etwas unabhängig von anderen die es besser können. Die Meinung einzelner ist die, die dieses Forum am Leben und aktiv hält.
    So hat halt auch jeder seine eigene Sicht auf gewissen Themen und die Interesse sich mitteilen zu wollen.

    Es spielt hier meiner Meinung nach auch keine Rolle ob jemand ein Thema aus dem letzten Jahrzehnt nach oben schiebt, wenn es der Person interessiert und ihre eigene Erfahrung schildern möchte. Immer her damit :)

    Da ich schon immer introvertiert bin, kam auch für mich irgendwann der Punkt an dem ich mich fragte, was mit mir ist und wieso ich mich so verhalte. Selbstreflexion vorausgesetzt. Die meisten introvertierten Personen haben eine sehr ausgeprägte Selbstreflexion.
    Dank Suchmaschine findet man relativ schnell auf diese Seite. So nimmt der Rest seinen Lauf. Man schaut sich die Beiträge an, liest ein bisschen und irgendwann möchte man sich mitteilen und stellt sich vor, wenn man mag.

    Vielleicht lesen wir uns noch in anderen Themen.
    Viel Spaß hier im Forum!

    Jano
  • Auch von mir Willkommen im Forum für Introvertierte @User26!

    und auf deine Frage kann ich so 1:1 mit den Worten von @HappyFeet antworten:

    "Lange Zeit kam es mir echt so vor, als wär ich der einzige Introvertierte auf der Welt. Umso erleichternder war es zu erfahren, dass es noch viele andere gibt. Durch das Lesen von Patricks Blog und viele der Beiträge in diesem Forum habe ich allmählich gelernt meine introvertierten Eigenschaften besser zu akzeptieren und als das zu sehen, was sie wirklich sind, nämlich Stärken."

    Ganz genau so ging es mir damals auch.
  • edited März 2018
    Auch von mir ein Hallo :D

    Bin im Prinzip im selben Alter und kam aus selben Beweggründen hierher. Ich konnte dank diesem Forum sogar eine sehr gute Freundschaft schließen können. Ich kann dir wirklich nur raten, dich hier mit anderen auszutauschen. Du bist nicht anders oder schlechter, wie viele immer von sich denken. Ich geh überhaupt nicht gerne feiern, sondern bin gerne am Wochenende mal für mich alleine oder mit ein zwei Freunden und schau mir ein Film an. Warum nicht? Man muss lernen, damit umzugehen, denn schlecht ist das nicht :)
  • Guten Abend zusammen,

    ich bin vorhin erst auf dieses Forum gestoßen. Aus irgendeinem Grund habe ich einfach mal nach "Introvertiert Forum" gesucht. :') Mein persönlicher Grund, weshalb ich mich nun hier angemeldet habe, ist einfach die Einsamkeit. Ich fühle mich bei den meisten Menschen auf Dauer unwohl und hätte z.B. lieber einen besten Freund, auf den ich mich voll und ganz einlassen kann, als wie 300 oberflächliche Kontakte.
    Leider wurde mir mein Leben lang immer gesagt, dass Introversion etwas schlechtes sei; "unnormal" - schlimmstenfalls "psychopathisch". Egal ob Schullehrer oder andere "soziale" Menschen. Glücklicherweise weiß ich es jetzt besser und bin unglaublich Stolz darauf introvertiert zu sein! Wir haben so viele großartige Eigenschaften inne, die man sonst nirgendwo finden kann!
  • Ich habe nach meinen Problemen, die sich aufgrund meiner Introversion ergeben, gegooglet und bin dadurch auf dieses Forum gestoßen. Habe mir einige Threads von anderen Mitgliedern durchgelesen und mich in vielen Dingen wiedererkannt. War einfach schön zu sehen, dass es welche gibt, die genauso ticken wie man selbst, da man sich ansonsten als Intro in unserer Extro-Welt schon häufig ziemlich verloren vorkommt. Da finde ich es schön, dass es Foren wie dieses hier gibt, über das man Erfahrungen mit Gleichgesinnten austauschen kann und sich evtl. auch Tipps holen kann, wie man im Alltag besser mit seiner Introversion zurecht kommt :)
  • Mein Hauptgrund fürs Anmelden im Forum ist der, dass man hier Bestätigung sucht, einfach sicher gehen möchte, dass mit einem selbst noch alles in Ordnung ist.
  • Hallo, ich habe mich gerade eben erst angemeldet, nach dem ich ganz gezielt nach einem Forum für Introvertierte gesucht habe. Zwar fühle ich mich mit mir alleine sehr wohl, vermisse aber in letzter Zeit immer mehr den sprachlichen oder gedanklichen ehrlichen Austausch mit anderen Menschen.
    Dadurch, dass ich mich in den letzten Jahren ziemlich verändert habe, sind frühere Freundschaften im Sande verlaufen und Kontakte mit Kollegen halten sich eher oberflächlich; da würde ich mich auch nicht trauen zu oft meine eigene, ehrliche, private Meinung zu äußern.
    Und genau das suche ich hier. Einen respektvollen Umgang miteinander und nicht immer nur toll, erfolgreich und gut drauf, sondern auch mal zweifelnd und nachdenklich.

    Ein schönes Osterwochenende wünscht

    Carina
  • Hey, toll, dass hier so viele antworten! Die Gründe sind also meistens die gleichen, würde mich aber freuen, wenn ihr noch weiterhin hier ein bisschen mit quatscht. Von mir auch noch ein verspätetes Frohes Ostern! :)
Diese Diskussion wurde geschlossen.